Menu
© Stadtarchiv

Vortrag von Frau Dr. Brigitte Streich:
Amerikanische Truppen rücken in Wiesbaden ein

Am 27. März 1945 wurde Wiesbaden von den Amerikanern besetzt. Wehrmacht und die letzten SS- und Polizeiverbände hatten die Befehlsstelle im Polizeipräsidium verlassen, NS-Funktionäre waren geflüchtet. Am 29. März übernahm die US Army das Kommando über die Stadt. Von nun an zählten nur noch amerikanische Anordnungen. Über diese ersten Wochen der Besatzungszeit liegen tagebuchartige Aufzeichnungen eines amerikanischen Majors vor, die bislang noch in keiner Weise ausgewertet wurden. In Kombination mit den Protokollen der Besprechungen zwischen den jeweiligen Dienststellen ergibt sich ein ganz neues Bild dieser für Wiesbaden so bedeutenden Umbruchszeit.

 

Der Eintritt ist frei