Menu

Veranstaltungen

Vortrag von Erika Noack: „Wiesbadener Straßengeschichten - Wiesbaden im Umbruch von 1866-1888“

Vortrag von Erika Noack: „Wiesbadener Straßengeschichten - Wiesbaden im Umbruch von 1866-1888“
Datum 27.03.2019
Beginn 19:00 Uhr
Veranstaltungsort Wiesbadener Casino-Gesellschaft
Preis kostenfrei
Anmeldung Keine Anmeldung notwendig

1866 wird Nassau von Preußen annektiert, damit endet das Herzogtum Nassau. 1888 geht als Dreikaiserjahr in die deutsche Geschichte ein. Diese Veränderungen haben große Auswirkungen auf Wiesbaden, was unser Spaziergang durch die Kurstadt anschaulich machen will. Viele neue Straßen werden angelegt und bestehende Wege ausgebaut, wie z.B. die Schöne Aussicht oder die Idsteiner Straße. Das Nerotal ist als Erholungsort vorgesehen, deshalb sind im vorderen Teil keine Wohnhäuser zugelassen. 1876 zieht Prinzessin Elisabeth von Schaumburg -Lippe nach Wiesbaden und begründet unter anderem die Elisabethen-Stiftung.  Die Elisabethenstraße würdigt ihr soziales Engagement. !861 zieht Alexander Pagenstecher mit seiner Augenheilanstalt in die Kapellenstraße. Die Honorare der Reichen und ihre Spenden ermöglichten es ihm, mittellose Patienten kostenlos zu behandeln. Die Pagenstecherstraße erinnert an seine Wohltätigkeit.

Erleben Sie eine Zeitreise mit spannenden Geschichten, Informationen und Anekdoten. Stiche und Fotos zeigen Ihnen eine vergangene Seite unserer Stadt.

Eintritt frei


Downloads

Flyer Rahmenprogramm

Zurück zum Kalender

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .